Home Kontakt English

Erläuterungen zum "Automatischen Informationsaustausch" – Schweiz

Mit dieser Veröffentlichung möchten wir Sie über die Umsetzung des globalen Standards für den internationalen automatischen Informationsaustausch über Finanzkonten in Steuersachen (AIA) gemäß Schweizer Bundesgesetz (AIA-Gesetz) informieren.

Der globale Standard sieht vor, dass Staaten und Territorien, die den AIA untereinander vereinbart haben, gegenseitig Informationen über Finanzkonten austauschen. Nebst der Schweiz haben sich über 100 Staaten, darunter alle wichtigen Finanzzentren, zur Übernahme des Standards bekannt.

Die rechtlichen Grundlagen für den AIA hat die Bundesversammlung im Dezember 2015 genehmigt. Sie sind am 1. Januar 2017 in Kraft getreten.

Die DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG ist als meldendes, schweizerisches Finanzinstitut gemäß den Bestimmungen des AIA-Bundesgesetzes verpflichtet, meldepflichtige Konten zu identifizieren und kundenbezogene Daten an die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) weiterzuleiten. Die ESTV wird jährlich mit den Steuerbehörden der teilnehmenden Länder, u.a. alle EU-Staaten, steuerrelevante Kunden- und Finanzdaten austauschen.

Ergänzende Informationen zu den teilnehmenden Staaten erhalten Sie unter

Sofern Ihr Steuerdomizil nicht in der Schweiz ist oder es Indizien gibt, die auf eine steuerliche Ansässigkeit außerhalb der Schweiz hindeuten und die Schweiz mit den Steuerbehörden des Landes Ihres Steuerdomiziles oder des Indizes einen Informationsaustausch vereinbart hat, erhebt die DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG – analog der gesetzlichen Grundlagen für alle Banken – die folgenden Daten und übermittelt diese der ESTV:

  • Personenbezogene Daten des Kontoinhabers bzw. des wirtschaftlich Berechtigten oder der beherrschenden Person (Name, Adresse, Staat der steuerlichen Ansässigkeit, Steueridentifikationsnummer, Geburtsdatum);
  • Finanzdaten des meldepflichtigen Konto und Depots (Kontonummer, Gesamtbruttoertrag von Dividenden, Zinsen, übrigen Einkünften, Gesamtbruttoerlös aus der Veräußerung oder dem Rückkauf von Vermögenswerten und der Gesamtsaldo oder -wert des Kontos per Ende des jeweiligen Kalenderjahres).

Der erste automatische Informationsaustausch zwischen den Finanzbehörden findet voraussichtlich im September 2018 statt und basiert auf den meldepflichtigen Daten des Jahres 2017 und zwar für alle Kunden, die mit Wirkung ab 31. Dezember 2016 bei einer Bank eine Konto-/Depotverbindung unterhalten, resp. unterhalten haben.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Ihrerseits eine gesetzliche Verpflichtung besteht, der Bank alle im Sinne des AIA relevanten Informationen mitzuteilen. Eine Unterlassung der Mitteilung der erforderlichen Informationen und Dokumentationen kann dazu führen, dass Ihre persönlichen Daten von der ESTV an weitere Steuerbehörden teilnehmender Staaten unter der Voraussetzung erfolgt, dass die Bank Kenntnisse über allfällige weitere Steuerdomizile hat. Die am AIA teilnehmenden Steuerbehörden dürfen die ausgetauschten Daten ausschließlich für Steuerzwecke verwenden.

Als unser Kunde haben Sie gegenüber der ESTV ein Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden Daten. Im Nachgang könnten Sie die Behebung von sachlichen Fehlern (z. B. bei falscher Schreibweise) verlangen, sofern diese auf Übermittlungsfehlern beruhen.

Aufgrund unterschiedlicher Meldevorschriften der im jährlich zugestellten steuerlichen Report enthaltenen Daten können diese von den im Rahmen des Informationsaustausches gemeldeten Daten abweichen. Der guten Ordnung halber machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die Meldungen im Rahmen des AIA Sie nicht von Ihren Steuererklärungspflichten gegenüber Ihrer lokalen Steuerbehörde entbinden.

Die DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG ist eine für die Verarbeitung von Daten Verantwortliche im Sinne des schweizerischen Datenschutzgesetzes. Gemäß Art. 8 des Schweizerischen Datenschutzgesetzes können Sie auf Antrag Auskunft über die Sie betreffenden Daten, die an die zuständige Steuerbehörde in der Schweiz gemeldet werden, erhalten. Sofern relevante sachliche Fehler (z.B. bei falscher Schreibweise des Namens) aufgetreten sind, können Sie eine Korrektur verlangen.

Die DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG darf generell keine individuelle Beratung in steuerlichen Angelegenheiten durchführen. Zur Klärung steuerlicher Fragestellungen ist gegebenenfalls ein steuerlicher Berater hinzuzuziehen.

Die auf dieser Website angebotenen Produkte und Dienstleistungen sind Personen mit Wohnsitz in bestimmten Ländern nicht zugänglich. Bitte beachten Sie die geltenden Verkaufsbeschränkungen für die entsprechenden Produkte und Dienstleistungen.